Workshop TAKTILES MOODBOARDING

8. Januar 2019
Workshop-Termine 2019 | Köln-Ehrenfeld:

  • 20. + 21. März 2019
  • 22. + 23. Mai 2019
  • 10. + 11. September 2019
  • 09. + 10. Oktober 2019

2019 starte ich mit meinem neuen Angebot: dem Workshop TAKTILES MOODBOARDING. Die Fragen meiner Kunden gaben den Impuls dazu. Und ich habe beobachtet: Bei der Fülle von Informationen, Bildern und Materialien, ist es häufig nicht so einfach, das Wesentliche herauszufiltern und dann eine prägnante Aussage in Form eines Moodboards zu visualisieren.

Der Workshop TAKTILES MOODBOARDING vermittelt Ihnen Grundlagen, die Sie zur Entwicklung und Gestaltung eines strukturierten Moodboards benötigen. Das können Sie gezielt als Kommunikations- und Verkaufs-Tool einsetzten – es trägt zum Erfolg Ihres Projektes bei. Alles Wissenswerte zum Thema finden Sie hier.

TAKTILES MOODBOARDING
berührt alle Ebenen des kreativen Prozesses

In allen Kommunikations- und Designberufen gehört das professionelle Moodboard zur unverzichtbaren Unterstützung des täglichen Designprozesses. Die Arbeit damit ermöglicht, alle Beteiligten in den Prozess optimal einzubinden. Ich finde: Ein besonders effektives Business-Tool! Das Moodboard hilft, eine Idee oder erste Konzepte zu visualisieren und im Wortsinne „greifbar“ zu machen.

„Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte!“ (weiterlesen…)

Made in Cologne – Shoppingtipps für Köln


Das Belgische Viertel mit seinen Gründerzeitfassaden, Designläden, hübschen Cafés und einer neuen Gourmet-Markthalle gilt als Trendquartier Nummer eins.

Simon + Renoldi
Maastrichter Strasse 17
Ein klar gegliederter Fashionstore. Olivia Zirkel und Leonie Stockmann kuratieren eine ausgesuchte Mischung aus Contemporary Fashion sowie dazugehörigen Accessoires und Schuhen. Mode zum Beispiel von lala Berlin, Joseph, Velvet, Closed und Paul & Joe Sister. LangerChen, ein neues Urban Green Fashion-Label für Outdoorwear, überzeugt in dieser Wintersaison. (weiterlesen…)

Cafés + Restaurants – Köstliches in Köln


Hernando Cortez
Gertrudenstraße 23
Zwischen Neumarkt und Rudolfplatz liegt unsere Lieblings-Chocolaterie. Hier starten wir meist unseren Rundgang durch Köln. Schoko-Verführung pur!

Wie in einem Kolonialwarenladen wird hier handverlesene Schokolade präsentiert. Der Favorit für eine Pause, in angenehmer Atmosphäre, die heiße Trinkschokolade „Ghana“, feinherbe 60% Schokolade und dazu ein Himbeertörtchen. Köstlich. (weiterlesen…)

TEL AVIV – Food. People. Stories


Wer sich mit der weltoffenen und modernen Küche des NENI vertraut machen möchte, dem ist das soeben erschienene Tel Aviv Reise-Kochbuch by NENI zu empfehlen. Ein Portrait der Trendmetropole Tel Avivs wird ergänzt durch die NENI-Rezepte. Ein schönes Geschenk.

TEL AVIV
Food. People. Stories
Brandstätter Verlag, 2018
ISBN 978-3710600913

 

 

Impuls zum Denken und Handeln

2. August 2018

TrendBuch Lifestyle Winter 2019

Das TrendBuch Lifestyle Winter 2019 von glunzdesign bildet eine strukturierende Grundlage für kreative Arbeit. Es demonstriert kommende Trends aufgeschlüsselt in Farbe, Form und Haptik. Texte und Bildimpressionen fügen die Komponenten wieder zusammen. Kreative erkennen die DNA des jeweiligen Trends. Der modulare Aufbau macht jedes TrendBuch zum Werkzeug für Ihre kreative Arbeit.

Das aktuelle TrendBook „Lifestyle Winter 2019“ ist ab sofort erhältlich.

glunzdesign SERVICES
Verabreden Sie mit uns Ihren persönlichen und kostenlosen Präsentationstermin für die Saison Winter 2019 um sich das TrendBook einmal in Ruhe anzusehen.

Kontakt unter +49 (0) 2256 959609 oder info@glunzdesign.de.

Neues Handwerk für ein stilvolles Zuhause


Der Titel ist etwas sperriger als der filigrane Inhalt.

Die Profis von Insider & Company haben weltweit mittelständische Handwerksbetriebe, kleine Manufakturen sowie junge Designerinnen und Designer entdeckt, die traditionelle und moderne Techniken vereinen. Was schon lange in der Luft liegt, schlägt sich auf diesen Seiten nieder. Handgemachte Wertarbeit wird wieder geschätzt.

Gestalten Verlag 2018,
Robert Klanten, Sally Fuls (Hrsg.)

 

24 Stops | Rehberger-Weg | Von Riehen nach Weil am Rhein


Wissenschaft und Kunst – das fasziniert. Doch dieses Projekt lüftet ganz natürlich unseren Geist und bringt uns im Wortsinn weiter. Rehberger-Weg: Raus aus dem Museum, durch die Natur, rein ins Museum. Herrlich!

Tobias Rehberger, Hochsitz, aus: 24 Stops, 2016. Foto: Mark Niedermann

Der Multikreative Tobias Rehberger hat einen Wanderweg der anderen Art geschaffen. Sein Rehberger-Weg verbindet zwei Länder, zwei Gemeinden, zwei Kulturinstitutionen. Auf einer Länge von fünf Kilometern laden 24 Stopps zum Entdecken von Geschichten und Geschichte ein. Man startet bei der Fondation Beyerle im Schweizer Riehen und wandert zum Vitra-Campus ins deutsche Weil am Rhein. Die perfekte Aktivität für den Sommer.

24stops.info/de/

 

 

James Turrell | The Substance of Light | Museum Frieder Burda | Baden-Baden


Keine Farbe ohne Licht. Der US-amerikanische Künstler James Turrell lässt uns in farbigem Licht baden und macht die Grenzen der Wahrnehmung deutlich.

James Turrell Ganzfeld Apani, Foto: Florian Holzherr

Wissenschaft trifft Sinnlichkeit. Das unfassbare Phänomen Licht bekommt hier Volumen, Stofflichkeit – ja eine andere Dimension.

Bis 28. Oktober 2018
www.museum-frieder-burda.de

 

Anni Albers | K20 | Düsseldorf


Anni Albers, Red and Blue Layers, 1954, Foto: Tim Nighswander/Imaging4Art; © Kunstsammlung NRW

Ein unsichtbarer Faden führt von Essen nach Düsseldorf. In der Landeshauptstadt sehen wir die retrospektive Ausstellung zu Anni Albers – der Ehefrau von Josef Albers.

Beide lebten den Bauhausgedanken, retteten ihn über den Atlantik in das legendäre Black Moutain College. Bei geistiger Übereinstimmung: Verschieden sind die Mittel ihres Ausdrucks. Anni Albers Werkstoff war der Faden- sie webte viele Facetten. Die ernsthafte wie poetische Arbeit wird auch in diesem Haus chronologisch präsentiert.

Bis 9. September 2018

www.kunstsammlung.de/entdecken/ausstellungen/anni-albers

 

Josef Albers | interaction | Villa Hügel | Essen


Die Überschrift der Ausstellung lässt Spielraum für Interpretation. Was wirkt aufeinander ein? Farbe und Form? Anfang und Ende des Schaffens?

Josef Albers Variant / Adobe. 4 Central Warm Colors Surrounded by 2 Blues, 1948 The Josef and Anni Albers Foundation / VG Bild-Kunst

Vielfalt der Disziplinen? Ausstellungsort und Exponate? Das Schaffen von Josef Albers war groß und man hat sich entschieden, sowohl Werkgruppen als auch Perioden systematisch zu präsentieren. Somit erleben wir hier eine aufregende Schau, die sich leise gibt.

Bis 7. Oktober 2018

josefalbers.villahuegel.de

Older Entries »