„Ein Theaterstück oder eine Ballettaufführung zu erleben, das genieße ich unwahrscheinlich. Und dann frage ich mich im Verlauf der Vorführung: Wie machen die das?“ Als Trendberaterin schaut Natascha Glunz-Küpper hinter die Kulissen, will verstehen, was passiert, und dann vermitteln. So hilft sie zum Beispiel, Produkte besser zu machen. Die spontane Freude über das Schöne in der Welt verlässt sie dabei nie.mehr

1986 gründet Natascha Glunz-Küpper die Trend- und Designagentur glunzdesign und wählt als Standort das historische Zechengebäude „Fröhliche Morgensonne“ in Bochum. Bis zum Jahr 2000 bietet glunzdesign Trendberatung und Kollektionserstellung für Kunden der Fashion-Branche zum Beispiel für Hersteller von Garnen und Stoffen, für Konfektionäre aus den Bereichen HaKa Sportswear oder DOB Sportswear sowie für den Fashion- Handel.mehr

Im Februar 2000 präsentiert glunzdesign das erste TrendBuch „Lifestyle 2001“ für die Konsumgüterindustrie und den Handel. Seitdem gehören neben der Fashion-Branche auch die Konsumgüterbereiche Wohnen, Heimtextilien, Glas/Porzellan, Papier, Kosmetik und Floristik zu den Kunden. Im Jahr 2009 zog glunzdesign auf den Röttgerhof, ein 500 Jahre altes Gutshaus in der Voreifel, und arbeitet hier in einem Umfeld, dessen natürliche Ruhe für Erholung und Inspiration sorgt.mehr

Natascha Glunz-Küpper wurde 1958 in Bochum (Deutschland) geboren. Sie besuchte die Fach- hochschule Niederrhein/Mönchengladbach und schloss das Studium als Bekleidungsingenieurin, Fachrichtung Modedesign, ab. Von 1984 bis 1986 war sie als Designerin bei der Steilmanngruppe unter anderem für die Kollektion „Dressmaster Herren Sportswear“ verantwortlich. Mit dieser praktischen Erfahrung machte sich Natascha Glunz-Küpper 1986 als Trendberaterin und Designerin selbstständig und gründete glunzdesign. Natascha Glunz-Küpper hält regelmäßig Vorträge auf verschiedenen Messen wie der Inhorgenta München, der Heimtextil Frankfurt oder der Houseware Fair, Hongkong.